Skip to main content

Beste Bluetooth Kopfhörer

Bluetooth Kopfhörer. Bluetooth in Handys. Bluetooth im Auto. Bluetooth in Waagen. Bluetooth Kinderkopfhörer.

Früher sind wir zum Sport gegangen und mussten erst den Kabelsalat entknoten. Dann haben sich die Kabel immer wieder in den Geräten verfangen. Oder beim Laufen störte immer wieder das Klatschen der Kabel den Lauf Rhythmus. In der Bahn oder beim Einkaufen hingen die Kabel immer wieder rum und hinderten uns einfach nur.

Bluetooth Kopfhörer. Sehr vergleichbar mit Kabelgebundenen aber mit allen Vorteilen und wenigen Nachteilen.

Wie bei vielen anderen Dingen gibt es auch bei Bluetooth Kopfhörer ein paar Sachen zu beachten. Aber Reichweite, Codec’s, Verbindungen, Ausgangsgerät, Equalizer und Klangbild sind gar nicht so schwer zu verstehen. Da hat die Industrie es uns doch recht einfach gemacht.

 

Was ist Bluetooth?

Bluetooth Kopfhörer Übertragung Als erstes muss man sich bewusst machen was Bluetooth eigentlich ist. Bluetooth ist eine Funkverbindung. Ähnlich wie das WLAN-Signal des Internet-Routers. Der große Unterschied ist die Frequenz und das die Verbindung sehr limitiert ist.

Während das WLAN-Signal von sehr vielen Geräten gleichzeitig genutzt werden kann, ist man bei Bluetooth stärker eingeschränkt. Meist werden nur 2 Geräte miteinander verbunden. Bluetooth ist dazu auch nur lokal nutzbar.

Anders als das WLAN, das uns über den Router mit der gesamten Welt verbindet, ist Bluetooth nur auf die verbundenen Geräte beschränkt. Das hat noch einen schönen neben Effekt, es im Vergleich zum offenen WLAN ist Bluetooth sicher vor dritten.

Die meisten bluetooth-fähigen Geräte sind Sender und Empfänger zu gleich. Man braucht also meistens kein zusätzliches Gerät, um über Bluetooth kommunizieren zu müssen.

Man muss nur beide Geräte miteinander verbinden/pairen und schon kann es los gehen. Manchmal muss man einen Code eintippen, aber meistens reicht es aus, wenn man den richtigen Namen in der Bluetooth Liste auswählt.

Das Beste ist, einmal gespeichert aktiviert man in Zukunft nur noch die Bluetooth Verbindung und schon sind die beiden Geräte miteinander verbunden, ohne Passwort ohne nichts.

 

Reichweite für einen Bluetooth Kopfhörer

Es gibt unterschiedliche Klassen bei Bluetooth.

Diese haben Reichweite in Innenräumen, die von der Bluetooth-Klasse abhängig sind:

  • Klasse 1 ca. 100m
  • Klasse 2 ca. 10m
  • Klasse 3 ca. 1m

Die Reichweite im Freien sieht das ganze schon etwas anders aus:

  • Klasse 1 ca. 100m
  • Klasse 2 ca. 50m
  • Klasse 3 ca. 10m

Alle Funksignale sind in Ihrer Qualität abhängig von ihrer Umgebung. Je weniger Wände, Stahlträger oder andere Geräte zwischen Sender und Empfänger “im Weg” sind, umso besser ist das Signal. Wie bei allen akustischen Signalen.

Hier können wir einen Mythos direkt aus dem Weg räumen. Bluetooth ist genauso und gefährlich wie das WLAN-Signal, da beides im Grunde genommen auf Akustik-Signalen basiert.

Oder sind die Radio Signale, die unsere Radios empfangen gefährlich? Das ist der Grund, warum es früher hin und wieder Probleme gab, wenn Bluetooth Geräte in der Nähe eines WLAN Routers waren. Aber seit Bluetooth 4.2 gibt es das kaum noch.

Bluetooth 4.2 und Bluetooth 5.0

Aktuell ist Bluetooth 4.2 der Standard, doch immer mehr Anbieter steigen um auf Bluetooth 5.0. Was sogar sehr gut für uns als Nutzer ist. Bluetooth 5.0 bringt viele Vorteile mit:

  • Deutlich weniger Verbrauch als bei Bluetooth 4.2
  • Reichweite unter Idealbedingungen vervierfacht bis auf 200m
  • erhöhte Übertragungsgeschwindigkeit
  • größere Abhörsicherheit
  • Übertragung von mehr Codec’s möglich
  • Übertragung besserer Codec’s möglich
  • Abwärtskompatibilität (Bluetooth 4.2 und Bluetooth 5.0 Geräte können miteinander kommunizieren)
  • Minimierung von Irritationen durch die Umgebung

Alles in allem können wir uns alle auf Bluetooth 5.0 sehr freuen.
Und es hat auch einen Einfluss auf die Wahl eines Bluetooth Kopfhörer.

 

Codec’s

Bei SBC, aptX und AAC verstehen Sie Bahnhof? Kein Problem, das klären wir auf.

Wenn man früher eine Audio Datei auf den PC abspielen wollte, hatte man eine WAV Datei. Die sind aber sehr groß und voller unnötiger Informationen. Also kam Ende der 90er das Format mp3 immer mehr auf. Beim mp3 werden im Grunde die Frequenzen entfernt, die unser Ohr nicht wahrnimmt. Dadurch konnte man eine 60MB Datei auf 3,5MB reduzieren ohne einen hörbaren Verlust.

Und so ähnlich verhält es sich mit den Codecs. Codecs komprimieren Audiosignale und verteilen die digitalen Signale in unterschiedliche Audiobänder. Dadurch ist es auch möglich, Informationen per Bluetooth platz- und fast verlustfrei  zu übertragen.

 

SBC

Bluetooth Kopfhörer Codec SBC Ein Codec, der wenig Anforderungen an die Hardware hat. SBC ist bei Bluetooth Kopfhörern weit verbreitet, da er lizenzfrei ist und man als Hersteller dadurch natürlich viel Geld spart. Leider ist er relativ anfällig auf störende Elemente wie Wände oder Geräte.

Dadurch wird die Sound Qualität verschlechtert. Wenn wiederum der Übertragung nichts im Weg steht, liefert SBC bei maximalen Abtastrate von 48 kHz ein sehr brauchbares Klangbild. Was man doch anmerken muss, dass die Latenz zwischen 170-270ms schwankt. Das ist in Wirklichkeit aber nicht viel.

 

aptX

Bluetooth Kopfhörer Codec aptx aptX wird seit 2015 von Qualcomm verbreitet. Wir kennen Qualcomm wegen ihren Snapdragon Chips. Was sehr gut für uns alle ist. Denn die Snapdragon Chips sind in sehr vielen Smartphones verbaut.

Denn aptX kann nur ausgelesen werden, wenn Sender und Empfänger aptX fähig sind und alle beteiligten Geräte müssen EDR fähig sein. Der Codec hat eine sehr gute Bitrate von 354 kBit/s. Auch hier wird maximal das Klangbild mit einer Abtastrate von 48kHz versorgt, aber die Latenz ist bei 120ms.

 

aptX HD

Bluetooth Kopfhörer Codec aptxHD HD kennen wir von Bildern, Und wie bei Bildern und Videos wird durch das HD das Erlebnis verbessert. Dank aptX HD kommt man auf eine Abtastrate von 48 kHz und eine Auflösung von 24 Bit was deutlich besser als die Qualität von CDs ist.

Leider muss man zugeben, dass Kopfhörer und Smartphones die aptX HD fähig sind ehr selten sind. Dazu ist die Latenz mit 200ms vergleichsweise recht gering aber nicht die kleinste ist

 

aptX LL und aptX Live

kommt auch von Qualcomm und wird primär bei Live Tätigkeiten eingesetzt. Denn bei einer Latenz während einer Übertragung von gerade einmal von 40ms kann man nicht meckern und das bei einer Abtastung von maximal 48kHz. Verwendet wird aptX LL und aptX Live beim Zusammenspiel von Kopfhörern zum Mikrofon.

 

aptX Adaptive

ist die Intelligenteste Form der Codec´s denn dieser springt hin und her, um das beste aus Übertragung, Latenz und Qualität herauszuholen.

 

AAC

Bluetooth Kopfhörer Codec AAC Ist der Nachfolger von MP3 und datensparsamer bei besserer Qualität. Bei einer Datenübertragung von 96 kBit/s kommt man zwar auf bis zu 300ms Latenz, erhält dafür aber auch ein hervorragendes Klangbild.

 

 

 

LDAC

Bluetooth Kopfhörer Codec LDAC Das Beste vom Besten. Kommt von Sony und wird primär von Sony Produkten unterstützt. Bei einer Datenrate von bis zu 990kBit/s und einer Abtastrate von bis zu 96kHz kommen wir schon langsam in den Studio Bereich. Wichtig hier ist das Ausgabe und Empfangsgerät LDAC Fähig sein müssen. Das ist bei Android ab der Version 8.0 möglich.

Es gibt noch einige mehr Codec’s, wobei dies die gängigsten sind. Das gute daran ist, das fast alle Kopfhörer die Gängigen Codec’s beherrschen. Das erspart dem Verbraucher viel Stress. Wenn man allerdings spezielle Anforderungen hat, muss sollte man darauf achten.

LDAC ist bspw. wirklich gut aber selbst Im Studio wird man dann doch eher kabelgebundene Kopfhörer bevorzugen, da kabelgebunden immer das reiste Signal und Klangbild übertragen wird.

Da die Codec´s sich in der Übertragung und Qualität unterscheiden, erklärt sich auch, warum sich Musik auch so unterschiedlich anhören kann. Je nach Ausgabe Gerät, verändert sich die Übertragung und Abtastung oder sogar die Latenz.

 

Verbindungen mit einem Bluetooth Kopfhörer

Verbindung eines Bluetooth Kopfhörer Die Verbindung ist immer abhängig von Ausgabe, Empfang und den Störquellen. Meistens ist die Distanz  recht gering und es sind kaum Störquellen dazwischen. Wenn man also in der Bahn sitzt und seine Musik genießen möchte, ist die Distanz recht gering und dadurch gibt es kaum Verluste bei der Übertragung.

Wenn man aber am PC sitzt und dann kurz auf den Balkon oder in den Keller muss, hat man Wände dazwischen. Das sorgt dafür das das Signal abbricht oder hackt. Da gibt es leider keine perfekte Lösung. Man kann Transmitter verwenden, die im Haus verteilt sind und in einem Mesh System verbunden sind.

Das funktioniert dann ähnlich wie bei WLAN-Repeater, die das WLAN-Signal vom Router weiterleiten und verstärken. Das ist aber keine besonders einfache oder günstige Lösung. Auch ist das Steuern nicht ganz einfach.

Wenn man aber ein wenig Zeit und Geld mitbringt, bekommt man es hin nur mit dem Bluetooth Kopfhörer im ganzen Haus herumzulaufen, ohne auf die Musik zu verzichten.Im Freien wiederum gibt es nur wenig was die Verbindung abbrechen lässt. Hier kann man meistens ohne Probleme den Rasen mähen und das Handy auf der Terrasse lassen.

 

Ausgabegerät

Auf das Ausgabesignal kommt es an. Denn nur wenn das stark und stabil genug ist, kann der Funkkopfhörer die Information gut wiedergeben.

Hier gibt es aber eine gute Nachricht. Die gängigen Smartphones sind gut genug diese Kriterien zu erfüllen. Egal ob Apple, Samsung, Huawei oder Google. Alle haben sie Interesse daran, dass ihre Geräte für den Kunden eine gute Erfahrung sind. Und darum stellt sich da keiner quer.

Es macht also selten einen Unterschied, womit Sie einen Bluetooth Kopfhörer ansteuern. Hauptsache es unterstützt den Codec und es ist so wenig wie möglich im Weg.

Was ein Hindernis sein kann ist bei gestreamter Musik, hier kommt es auf den Streamingdienst an. Da ein guter Codec viel Bandbreite raubt, schicken die wenigsten Streamingdienste ihre Dateien in sehr guter Qualität.

Und dadurch kann man einen Unterschied zwischen Lokaler und gestreamten Musik hören. Die Qualität kann aber oftmals separat eingestellt werden, das wissen die wenigsten. Schauen Sie also in Ihrer App des Streaminganbieters nach (bspw. Apple Music, Spotify oder Amazon Music).

 

Equalizer

Bluetooth Kopfhörer Equalizer Equalizer dienen dazu das besteaus unserer Musik herauszuholen. Auch Bluetooth Kopfhörer profitieren davon. Wenn man sich bewusst macht, das bei der Verbindung gewisse Informationen bei der Übertragung verloren gehen, kann man mit Equalizer nachkorrigieren.

Das Lied hat zu wenig Druck und Bass, dann ein wenig am Equalizer die Tiefen hochziehen und schon kommt mehr Druck. Dazu kann man über Equalizer das Grundrauschen aller Funkkopfhörer nachkorrigieren. Um so das perfekte Klangbild für sich zu erzeugen.

Die meisten Hersteller bieten in ihren Apps diese Funktion an. Ansonsten kommt man mit den alternativen auch sehr weit.

Die meisten Player haben die Funktion, das gewissen Klang Profile voreingestellt sind. So hat man das Konzert mitten im Wohnzimmer oder hört Podcasts noch deutlicher und näher als sonst. Mit ein wenig Zeit kreiert man sich so das perfekte Klangbild für jede Situation und jede Art von Musik.

Sehr gut dafür geeignet sind die SONY WH-1000XM3 und die SONY WH-1000XM4. Hier kann man nicht nur sein Klangbild extrem gut einstellen, sondern auch noch das ANC auf die Situation perfektionieren.

Sony WH-1000XM3

219,00 € 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08
DetailsIn den Warenkorb

 

Das Klangbild mit einem Bluetooth Kopfhörer

Ist ein sehr schweres Thema. Das Klangbild sagt aus, wie die Akustik wiedergegeben wird. Ob etwas harmonisch, beißend oder drückend bei einem ankommt. Jeder Hersteller liefert seine Kopfhörer mit einem voreingestellten Klangbild ab.

Das ist dann das hersteller-typische Klangbild. Beats sind eher rhythmisch und basslastig, Sennheiser eher klar und warm in den Mitten, Sony sehr ausgewogen und wenig aufgeregt und Bang Olufsen sehr klar in allen 3 Bereichen.

Die Musik Richtung hat auch einen großen Einfluss auf das Klangbild. Electro und Techno ist sehr auf die Mitten und Tiefen ausgelegt. Jazz und Bebop entwickeln ihren Zauber eher in den Höhen und Tiefen. Die Mitten sind eher im Hintergrund und dienen eher als Charakteristika.

Drum&Bass kommen fast gänzlich ohne Höhen aus. Ohne einen schönen Bass kommt die Magie nicht wirklich rüber.

 

Dazu kommt noch das jedes Ohr unterschiedlich hört und jeder Mensch ein anderes Empfinden hat. Darum ist das Klangbild auch so subjektiv.
Darum versucht man immer zu vergleichen. Man kann über entsprechende Codec´s, Equalizer und Musik Richtungen schon viel für seine Bedürfnisse herausholen, aber aus einem Trabi kann man ohne entsprechendes Tuning keinen Lamborghini machen.

Es sollte beachtet werden, dass Bluetooth Kopfhörer sehr gut und eine schöne Alternative zu Kabelgebunden Kopfhörern sind. Allerdings kommen sie nicht an das Klangbild heran. Da bei einer Kabelverbindung doch mehr Informationen übertragen werden.

Darum wird in Studios fast ausschließlich mit kabelgebundenen Kopfhörern gearbeitet. Das ist aber auch ein sehr spezieller Bereich. Für alle anderen Bereiche sind Bluetooth Kopfhörer eine sehr gute Wahl.

 

Akku eines Bluetooth Kopfhörer

Ohne Kabel ist man natürlich auf den Akku angewiesen. Das gute ist, dass so ziemlich alle Bluetooth Kopfhörer mittlerweile eine sehr gute Laufzeit haben. Man kommt bei fast allen gut durch den Tag. Es reicht von 15h bis 30h und mehr. Ein sehr guter Kandidat für lange Laufzeit ist hier SONY WH-1000M3. Mit ihnen kommt man locker über den Tag.

Das Laden ist mittlerweile auch sehr schnell und bequem geworden. Fast alle Hersteller bieten Mini USB und USB-C oder Wireless Charging an. Dazu sind auch die Ladezeiten auch in einem sehr gut vertretbaren Rahmen. Die meisten Bluetooth Kopfhörer lassen sich ein paar Minuten vorladen, so dass man noch ein paar Reserven hat, oder nach ca. 3 Stunden viele voll aufgeladen sind.

Der Akku ist aber auch von den Funktionen sehr abhängig. ANC, Bass Booster, zusätzliche Funktionen, die an Sensoren hängen ziehen viel Strom.

Kleiner Tipp: Die Lautstärke am Handy hochsetzen und am Kopfhörer runter regulieren. Der Klang wird dadurch besser und die Kopfhörer verbrauchen nicht so viel Akku, da sie das Signal nicht unnötig gegenskalieren müssen.

Im Großen und Ganzen sind aber alle Bluetooth Kopfhörer auf einem sehr guten Stand. Man sollte sich nur bewusst machen, was die eigenen Anforderungen sind.

Alles schön und gut hier ein paar Szenarien und eine passende Wahl dazu.

Sony WH-1000XM3

219,00 € 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08
DetailsIn den Warenkorb

 

Bluetooth Kopfhörer beim Entspannen auf der Couch

Wir fangen mal klein an mit dem Preis. SONY WH-1000XM3 sind Preis Leistungstechnisch schwer zu schlagen. Die Verbindung ist sehr stabil. Der Klang ist vom Werk aus schon sehr ausdrucksstark und gut abgemischt, aber über die Sony App lässt sich noch viel mehr rausholen.

In Bezug auf Anpassbarkeit sind sie nur schwer zu schlagen. Das ANC gehört zum Besten was der Markt hergibt und die Verarbeitung ist solide und edel zu gleich.

Alternative wenn auch ein wenig teurer wären hier Sennheiser PXC 550-II. Ein Schönes klares, aber auch etwas tieferes Klangbild als die SONY WH-1000XM3. Zu der ausgesprochen guten Verarbeitung kommen noch viele schöne Hilfsmittel wie die üblichen Assistenten und natürlich auch eine App mit der sich viel einstellen lässt.

Wenn Geld keine wirkliche Rolle spielt und man edlen Verarbeitung und Klang haben will, ist man bei Bang & Olufsen H4 Wireless genau richtig. Das ist Musik genießen auf einem neuen Niveau in jeder Hinsicht.

12
Sony WH-1000XM3 Sennheiser PXC 550-II
Modell Sony WH-1000XM3Sennheiser PXC 550-II
Preis

219,00 € 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08

188,14 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08
3,5mm Klinke
Bluetooth
NFC
optisch
Station
HDMI (ARC)
integriertes Mikrofon
Noise Cancelling
Smartphone-App
Ladedauer3 Stunden3 Stunden
Betriebszeitbis zu 30 Stundenbis zu 30 Stunden
Eigenschaften2 verbundene Geräte, Smartphone-App, Sprachassistent, Noise CancellingOnebutton Bedienung, Smartphone-App, Noise Cancelling
LieferumfangAufbewahrungs-Etui, Kopfhörer-Kabel 1,5m, USB-C KabelTransporttasche, Audio Kabel, Flugzeugadapter
Preis

219,00 € 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08

188,14 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08
DetailsIn den WarenkorbDetailsIn den Warenkorb

 

Bluetooth Kopfhörer auf Reisen

Bose Quiet Comfort 35, da geht einfach nichts drüber. Die Verarbeitung ist, wie man sie aus dem Hause BOSE gewohnt ist. Alles sehr solide und stabil. Klein klappern oder wackeln und keine Kratzer. Klanglich sind sie angenehm warm, aber auch klar.

Und auch das ANC gehört mit zum Besten, was der Markt zu bieten hat. Auch hier gibt es eine App, in der man die Kopfhörer personalisieren kann. Mit 20 Stunden Laufzeit kommt man locker durch den Tag, ohne dass sie ständig am Ladekabel angeschlossen werden müssen.

Bose Quiet Comfort 35 (Serie II)

207,05 € 349,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08
DetailsIn den Warenkorb

Bluetooth Kopfhörer für Sport

Schöner Halt, guter rhythmischer Klang und stabile Verbindung beim Sport bekommt man mit den Beats Powerbeats Pro In Ear. Egal ob Joggen oder Übungen, sie bleiben fest auf ihren Platz und gehen nicht verloren. Klanglich sind sie bassig und haben einen schönen Mitteltöner klang. Also perfekt antreibend für Sport.

Powerbeats Pro Kabellose In-Ear Bluetooth Kopfhörer

168,77 € 243,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08
DetailsIn den Warenkorb

 

Bluetooth Kopfhörer im Flugzeug

Ist eine häufige Frage die gar nicht so abwegig ist. Da man ja beim Starten und Landen das Handy auf Flugmodus umstellen sollte. Früher sollte man es beim Starten und Landen befolgen, da die Kompasse und einige Sensoren gestört hätten werden können.

In zwischen sagen die Meisten Airlines das man auf den gesamten Flug seine Bluetooth Geräte anbehalten darf, außer wenn die Crew darauf hinweist das man sie ausschalten sollte.

Man sollte trotzdem das Risiko minimieren und für den Start und Landung entweder ganz auf Kopfhörer im Flugzeug verzichten, um alle Informationen der Crew mitzubekommen oder auf den Flugzeugstecker und Kabel umsteigen.

Das hat sogar den Vorteil, das man so Strom spart. Aber an sich sind Bluetooth Kopfhörer kein Problem mehr für das Reisen mit Flugzeugen und können dank ANC die Reise sogar sehr angenehm machen.

 

Bluetooth Kinderkopfhörer

Auch für die kleinen gibt es eignete Bluetooth Kinderkopfhörer. Hier sollte man aber ein paar Sachen beachten, damit das Hörbuch oder die Lieblings Musik genossen werden kann. Neben Farben, die schön knallig sind, sollte man den kleinen auf keinen Fall in Ear Kopfhörer kaufen. In Ear sind meistens für Erwachsenen Ohren ausgelegt und sind somit zu groß für die Ohren von Kindern.

Aber selbst, wenn man ein kleines Modell gefunden hat, neigen In Ear dazu eine Entzündung hervorzurufen. Eine Lautstärkenbegrenzung sollte auch vorhanden sein. Es empfiehlt sich eine maximale Lautstärke von 85 db. Da ansonsten Folgeschäden im Gehörgang entstehen können. Kinderkopfhörer sollten ohne Kabel sein, damit das Risiko durch Strangulieren oder Stromschlag beim drauf beißen minimiert werden.

Kinderkopfhörer sollten auf keinen Fall mit Batterien laufen, sondern mit einem fest verbauten Akku. Und natürlich sollten sie bunt und in der Lieblings Farbe des Kindes sein. Da kommen eigentlich nur Bluetooth Kinderkopfhörer mit der Bauform Over Ear und On Ear in Frage.

 

ZAPIG Kinderkopfhörer gehört zu den besseren auf den Markt für Bluetooth Kopfhörer. Sie haben ein angepasstes Design für Kinder, bieten Kabelloses Nutzen der Kopfhörer, einen Gehörschutz und nutzen per Radio, Bluetooth oder auch SD-Karte aber natürlich auch das übliche 3,5mm Klinke Kabel.
Es gibt sonst viele Alternativen zu einem Bluetooth Kinderkopfhörer.

 

Die Power Locus Buddy bieten neben den üblichen Bluetooth 5.0 Verbindungen mit allen Geräten die Bluetooth fähig sind noch LED´s an. Das trägt zur Sicherheit bei, da man das Kind somit im Straßenverkehr besser sehen kann. Auch lassen sie sich mit dem üblichen 3,5mm Kabel betreiben, falls der Akku nach 9 Stunden leer ist. Auch hier gibt es einen Gehörschutz, der verhindert das die Kopfhörer lauter als 85db werden.

 

Unsere Empfehlungen der besten Bluetooth Kopfhörer:

1234
Sony WH-1000XM3 Powerbeats Pro Kabellose In-Ear Bluetooth Kopfhörer Sennheiser PXC 550-II Bose Quiet Comfort 35 (Serie II)
Modell Sony WH-1000XM3Powerbeats Pro Kabellose In-Ear Bluetooth KopfhörerSennheiser PXC 550-IIBose Quiet Comfort 35 (Serie II)
Preis

219,00 € 379,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08

168,77 € 243,60 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08

188,14 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08

207,05 € 349,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2021 8:08
3,5mm Klinke
Bluetooth
NFC
optisch
Station
HDMI (ARC)
integriertes Mikrofon
Noise Cancelling
Smartphone-App
Ladedauer3 Stunden1.5 Stunden3 Stunden2 Stunden
Betriebszeitbis zu 30 Stundenbis zu 24 Stundenbis zu 30 Stundenbis zu 20 Stunden
Eigenschaften2 verbundene Geräte, Smartphone-App, Sprachassistent, Noise Cancelling-Onebutton Bedienung, Smartphone-App, Noise CancellingSmartphone-App, Noise Cancelling
LieferumfangAufbewahrungs-Etui, Kopfhörer-Kabel 1,5m, USB-C KabelLade-Case, Lightning auf USB Kabel, Silikontips (vier Größen)Transporttasche, Audio Kabel, FlugzeugadapterAufbewahrungs-Etui, USB Kabel
Erhältlich bei
DetailsIn den WarenkorbDetailsIn den WarenkorbDetailsIn den WarenkorbDetailsIn den Warenkorb

Ähnliche Beiträge