Skip to main content

Bose Quiet Comfort 35 (Serie II)

199,00 € 349,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. September 2021 8:00
Hersteller
Typ, , ,
3,5mm Klinke
Bluetooth
NFC
optisch
Station
HDMI (ARC)
integriertes Mikrofon
Noise Cancelling
Smartphone-App
Ladedauer2 Stunden
Betriebszeitbis zu 20 Stunden
EigenschaftenSmartphone-App, Noise Cancelling
LieferumfangAufbewahrungs-Etui, USB Kabel

Weniger Schnickschnack, mehr aufs Wesentliche fokussiert. An wen denkt man da?
RICHTIG – an BOSE und ihre Bose Quiet Comfort 35 OverEar Kopfhörer

Was nicht bedeutet, dass Bose keine schönen Produkte machen kann. Ganz im Gegenteil.
Doch muss man sagen das die Quiet Comfort 35 keinen Schönheitspreis gewinnen. Keine Touchoberfläche wie die Konkurrenz, keine versteckten Knöpfe, keine ausgefallenen Farben.

Dafür sehr gut durchdachte Technik. Und den Anspruch der Konkurrenz zu zeigen, dass man es noch immer drauf hat, den Kunden zu begeistern.
Der Quiet Comfort 35 ist wie viele andere ein Wunderbarer ANC fähiger Kopfhörer, aber er ist in keiner Weise aus der Zeit, geschweige muss sich verstecken.

Bose ist noch immer eine Macht, wenn es um Klang, Robustheit und vor allem ANC geht.
Also warum ist der Bose Quiet Comfort 35 ein sehr Guter Kandidat und wer ist die Zielgruppe für diese Art Kopfhörer?

Das ist schwierig zu beantworten da er eigentlich für jeden geeignet ist. Aber wir versuchen in diesem Artikel zu vermitteln, wer den Bose Quiet Comfort 35 braucht und wer eher nicht ganz damit glücklich wird.

 

 

Haptik und Verarbeitung der Bose Quiet Comfort 35 (Serie II)

BOSE Quiet Comfort 35 (Serie 2) Im ersten Moment, wenn man die Bose Quiet Comfort 35 sieht, denkt man sich was für ein Meer an Plastik. Und sind wir in den 2000er stehen geblieben. Das was man als Plastik sieht ist ein Nylon Glasfaser Gemisch. Rein technisch gesehen ist es eine Art Kunststoff, in unserem Fall ist es aber sehr hochwertig und hat sehr viele Vorzüge.

Es ist sehr beständig gegenüber Beschädigungen, es ist sehr leicht, biegsam und vor allem langlebig. Und dazu noch die schöne matte Oberfläche – ein Traum.

Was bringt einem ein schön polierter Kopfhörer für viel Geld, wenn er nach dem ersten Einsatz schon Kratzer oder Fingerabdrücke aufweist? Der Bügel ist rastet ein wenig fester ein, also kein gleitendes Arretieren, was aber ohne Kraft sehr schön funktioniert. Im inneren ist Metall verbaut, damit wir noch lange was von dem Funkkopfhörer haben.

Der Bügel ist mit einem Alcantara-Leder schön und sauber verarbeitet. So, das nichts auf dem Kopf drückt und dem langen Tragekomfort nichts im Wege steht. An dieser Stelle auch für Glatzenträger sehr gut geeignet.

Die Ohrpolster sind klassisch aus Kunstleder wie im Grunde bei allen, aber auch hier gibt es nichts zu meckern. Alles ist sehr soft – keinesfalls zu weich. Und natürlich müssen wir keineswegs auf Memory Foam verzichten. Und wir haben wieder die ovalen Ohrmuscheln, was Menschen mit größeren Ohren sehr freuen dürfte.

Was man hier anmerken muss, Bose denkt mit und lässt uns die Ohrpolster tauschen, falls sie dann doch mal kaputt gehen. Ersatz Ohrpolster lassen sich recht einfach tauschen und somit bleiben die Bose Quiet Comfort 35 noch deutlich länger unser treuer Begleiter.

Die Bediener Knöpfe wackeln nicht und haben einen festen, aber leichtgängigen Druckpunkt. Der Vorteil hier ist, das man sie haptisch wirklich gut unterscheiden kann, so dass Fehlbedienung auf ein Minimum reduziert wird.

Das Case in dem die Bose Quiet Comfort 35 geliefert werden ist ein Hard Case was man erwartet – leider legen immer noch zu wenig Hersteller darauf Wert. Es ist sehr widerstandsfähig und schützt unsere Kopfhörer wirklich gut. Dazu bietet es Platz für das Mitgelieferte Mini-USB Ladekabel, was mich persönlich eher enttäuscht. Heutzutage würde man eher ein USB-C Ladekabel erwarten.

Da wiederum noch nicht jeder mit USB-C Geräten unterwegs ist, ist so eine Kompatibilität auch mit bereits vorhandenen Ladegeräten sichergestellt. Das Audio Kabel (3,5mm Klinke) hat eine Länge von ausreichenden 1,2m. Alles zusammen, wenn man das Ladekabel nicht mit bewertet ein sehr stimmiges und rundes Paket, welches Bose da abliefert.

 

Praxis

Wir nehmen die Bose Quiet Comfort 35 in die Hand und stellen unsere Kopfform ein. Dabei fällt auf das sie sich sehr belastbar verbiegen lassen und nicht wirklich knarzen oder etwas in dieser Art. Dazu fällt auf, dass sie sehr leicht (235g) sind, was auf das Nylon Glasfaser Gemisch zurück zu führen ist.

Die Ohrpolster umschließen sanft unsere Ohren und wir schalten sie ein. Bluetooth wird aktiviert und sofort tauchen sie zur Auswahl auf. Die Verbindung funktioniert sehr schnell und zuverlässig ohne jegliche Probleme.

Wir können jetzt unsere Musik abspielen, sie pausieren, vor und zurück spulen. Gleichzeitig haben wir 2 Möglichkeiten Active Noise Cancelling zu steuern. Auch Alexa oder Google Assistent sind natürlich mit an Bord und versuchen uns im Alltag mit Kalendereinträgen, dem Vorlesen von E-Mails oder uns zu sagen, wo der nächste Stau ist, zu unterstützen.

Auch können wir telefonieren, aber das ist wirklich kein Genuss für den, der an der anderen Leitung sitzt. Kopfhörer ersetzen einfach kein Mikrofon, dass direkt am Mund ist. Es ist bei weitem nicht mehr so furchtbar wie früher aber auch kein Vergnügen.

Gerade wenn man draußen sich aufhält und der Wind seine Runden zieht.
Wir können es nicht oft genug wiederholen – Kopfhörer sind Kopfhörer und keine Headsets.
Die Bose Quiet Comfort 35 machen hier so wie viele andere keine besonders gute oder schlechte Figur.

 

Für wen ist der Bose Quiet Comfort 35 (Serie II) geeignet?

BOSE Quiet Comfort 35 (Serie 2) Lieferumfang Ok an dieser Stelle müssen wir eines klarstellen. Für wen ist dieser Funkkopfhörer geeignet?

Sie werden beworben für den Reisenden von Heute und Morgen. Das wäre aber viel zu kurz gegriffen. Denn dank Corona ist das Reisen eingeschränkt und es wäre viel zu wenig.

Der Bose Quiet Comfort 35 versteht sich mehr als Allrounder im Alltag. Er lässt sich sehr platzsparend zusammenfalten und ist sehr robust. Klar man sollte Ihn lieber im Case transportieren – aber keine Sorge, man kann Ihn auch in die Tasche legen ohne Bedenken zu haben das die Oberfläche verkratzt.

Im Flugzeug oder Zug blendet er wunderbar die Außengeräusche aus. Das Büro ist ein sehr gutes Einsatzgebiet da Tastaturen und Stimmen der Kollegen rausgefiltert werden. In der Bahn oder einfach zuhause auf dem Sofa.

Überall kommt er gut zum Einsatz und hilf uns den Fokus nicht zu verlieren und so effektiv wie möglich unser Schaffen anzugehen. Wer schon mal programmiert hat, wird einen guten Kopfhörer, der die Außenwelt ausschließt, sehr schätzen.

Als DJ auf einem Gig wenn man nicht viel Platz hat und nicht wirklich penibel auf alles achtet, wo man was hinlegt aber trotzdem wunderschönen Sound haben will.

Wo er wiederum seine Schwächen hat ist Sport. Normale Übungen an den Geräten im Studio gehen sehr gut aber das Laufen – hier offenbart er seine Schwäche. Beim Laufen hört man schon recht deutlich das Knarzen raus. Vor allem wenn man Brillenträger ist.

Da sollte man lieber auf andere Modelle oder inEar Kopfhörer umsteigen, wenn einem das wichtig ist. Man muss aber zugeben es ist nicht schlimm, aber audiophile werden beim Laufen nicht Ihre Freude haben.

Akku sollte man noch erwähnen, denn der hält sportliche 20 Stunden. Das reicht locker über den Tag.
Wir bekommen hier nicht nur eine gute Abschirmung oder super Klang, wir bekommen Tragekomfort, Robustheit, super Verbindung egal ob bei der Verbindung oder beim Hören selbst.

Wer einen treuen Freund für Reisen sucht, eine perfekte Abschirmung fürs Büro braucht, seine Skype Partner im Homeoffice verstehen will oder einfach gerne schönen runden Sound haben will. Das bieten die Bose Quiet Comfort 35 in vollem Umfang.

 

Klang und ANC

Klang, Klangbild und Sound ist schwer zu vermitteln. Wie bei allen anderen muss man hier sagen, dass es sehr subjektiv ist. Man kann es messen aber nicht jeder kann sich darunter etwas vorstellen. Mit Vergleichen kann man aber ein wenig das Klangbild verständlich machen.

Es ist Stimmig und Rund. Und das ist die Kurzfassung. Das wäre aber auch hier zu wenig.

Wir hören Podcast, Radio und natürlich AppleMusic oder Spotify. Es gibt nichts zu bemängeln. Alles ist reibungslos, stabil und harmonisch. Rock, Pop, Jazz, Electro, RnB, Drum&Bass – die wichtigen Elemente der jeweiligen Genres werde wunderbar hervorgehoben.

Der Bass ist wummernd und rund, die Mitten klar und rhythmisch und die Höhen klar und nicht ermüdend. Wenn Sony leicht zu Hell ist und Beats zu dunkel / basslastig dann sind Bose genau mittendrin. Man hört nicht auf einmal alles in einem komplett anderen Bild und extrem viel mehr, aber es ist mehr eine schöne Symbiose. Und sie passt zu jeder Richtung.

Das Beste ist aber das man mit einem Equalizer hier noch nachhelfen kann. Auch wenn die Standardeinstellungen schon sehr stimmig sind.

Active Noise Cancelling ist das Zauberwort. Und Bose kann ANC. Bose ist einfach der Maßstab für ANC.

 

Zur kleinen Erklärung:

Beim Active Noise Cancelling wird der Schall von außen aufgenommen und das was als störend wahrgenommen wird, umgedreht und somit neutralisiert. Bose fährt auf mit 2 Modis. Eines für eine Laute Umgebung und eines für eine Leise.

Das ANC ist extrem gut. Man hört zwar noch was, aber es ist wirklich minimal. Und im normalen Betrieb bekommt man hier nichts mehr mit. Egal ob die Turbinen Geräusche, die Bahn oder das Klicken der Tastaturen. Bose kann einfach ANC. Steuerbar ist es über den Knopf oder über die Bose Connect APP.

 

Was ist / Was kann die Bose Connect APP ?

Sie ist mehr dafür gedacht den Kopfhörer zu verwalten und das ANC zu steuern und weniger die Tonqualität anzupassen. Genauso dient sie als Brücke für die Assistenten.

Klang und ANC kann Bose – das beweisen sie immer wieder aufs Neue. Die Bose Quiet Comfort 35 müssen sich in keinster Weise verstecken. Sie beschönigen nichts und bieten reinen, stimmigen Sound.

 

Fazit

Wir haben hier also einen sehr robusten und klang-starken Kopfhörer. Einen Freund der uns im Alltag, auf Reisen im Büro oder auf einem Gig sehr gut hilft, das Beste zu geben. Er muss sich vor der Konkurrenz von Sony oder Sennheiser keineswegs verstecken.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


199,00 € 349,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. September 2021 8:00

199,00 € 349,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. September 2021 8:00