Skip to main content

Sennheiser PXC 550-II

207,75 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. September 2021 8:00
Hersteller
Typ, ,
3,5mm Klinke
Bluetooth
NFC
optisch
Station
HDMI (ARC)
integriertes Mikrofon
Noise Cancelling
Smartphone-App
Ladedauer3 Stunden
Betriebszeitbis zu 30 Stunden
EigenschaftenOnebutton Bedienung, Smartphone-App, Noise Cancelling
LieferumfangTransporttasche, Audio Kabel, Flugzeugadapter

Sennheiser PXC 550-II Neuer ist immer besser – der PXC 550 II
Sagte einst Barney Stinson. Das stimmt nicht ganz, auch wenn Updates oft etwas Gutes noch besser machen. Hier trifft der Satz aber voll ins Schwarze. Den der Sennheiser PXC 550-II ist ein würdiger Nachfolger der PXC 550. Sennheiser stand und steht für Premium Produkte. Wertigkeit, Schickes Design und ausgewogenes Klangbild ist in Ihrer DNA. Und das spiegelt sich auch beim Sennheiser PXC 550-II wieder. Die einen würden sagen es ist nur ein Update. Das stimmt auch irgendwo, aber trotzdem gibt es Anwendungen und Szenarien, in denen der Sennheiser PXC 550-II seinem schon sehr guten Vorgänger eine weitere Nasenlänge voraus ist.

Der Kopfhörer wurde für den Reisenden der sich zwischen Check In, Kerosin Geruch auf dem Rollfeld und Tomatensuppe bewegt, beworben. Der Sennheiser PXC 550 bietet eine sehr gute Basis für einen treuen und passenden Begleiter auf Reisen. Und der Sennheiser PXC 550-II hebt das Ganze auf das nächste Level an.

 

 

 

 

 

Test des Sennheiser PXC 550-II

 

Verpackung und Lieferumfang des Sennheiser PXC 550-II

Sennheiser typisch ist die Verpackung hochwertig aber auch nicht überdreht. Sennheiser steht für Anspruch, klare Formen und Wertigkeit ohne unnötigen Trash. Und so ist auch dieses Mal die Verpackung in einem angenehmen weiß blau gehalten. Auf der Frontseite ist das Produkt abgebildet und seitlich die typischen Beschreibungen.

Zum Lieferumfang bekommen wir natürlich die Sennheiser PXC 550-II, dazu ein Mini Klinkenkabel, einen Flugzeugadapter und natürlich ein USB Ladekabel. Zu guter Letzt auch eine Transporttasche. Wobei man hier leider zugeben muss, der Trend im hochpreisigen Segment und die Taschen setzt sich leider auch hier fort. Ein Hard Case für paar Euros mehr, hätte das ganze Paket noch runder gemacht.

 

Verarbeitung und Tragekomfort vom Sennheiser PXC 550-II

Sennheiser PXC 550-II Tragekomfort Die Wertigkeit spiegelt sich auch hier wieder. Auch wenn man sich weniger Kunststoff wünscht, ist es in diesem Fall doch recht ansprechend und es hat auch seine Vorzüge. Die Sennheiser PXC 550-II sind nicht umsonst gerade mal 227g leicht. Das Kunststoff ist in einen sehr schönen Matt Schwarz. Die Ohr-Polster und der Bügel ziert ein schönes und angenehmes Leder, das sauber vernäht wurde. Hier trumpft natürlich die lange Erfahrung von Sennheiser.

Denn auch auf Dauer ist es sehr angenehm ihn zu tragen. Egal ob beim Sport, im Taxi, im Büro oder auf der Couch – kein knarzen oder drücken. Das konnte der Vorgänger Sennheiser PXC 550 schon sehr gut vermitteln und der Nachfolger steht ihm in nichts nach. Alles sitzt perfekt in jeder Lebenslage.

Und falls nach Jahren sehr aktiver Benutzung man doch Ersatz Ohrpolster braucht, lassen sie sich problemlos nachbestellen. Das zeigt, dass Sennheiser nah am Kunden ist und sich um Nachhaltigkeit bemüht.

 

Klangbild

Das Klangbild ist Sennheiser Typisch sehr ausgewogen. Es ist unaufgeregt und klar. Kein überhasten oder verschlucken. Man könnte sagen es ist neutral. Aber so ist es nicht. Die Sennheiser PXC 550-II spiegeln nur das wieder, was der Künstler Ihnen vorgibt. Sie beschönigen es nicht und verfälschen somit nicht das Klangbild. Sie heben nur das an was da ist.

So mit, sind die hohen Frequenzen sehr klar und die mitten satt. Der Bass hingegen angenehm warm und kraftvoll, aber auch nicht zu überhastet oder verschluckend. Sennheiser hat es mal wieder hinbekommen eine ausgewogene Mischung für eigentlich alle Musikrichtungen zu finden und vor allem sich noch ein wenig zu steigern im Gegensatz zu den Vorgängern Sennheiser PXC 550.

Alle Geschmäcker kommen hier auf Ihre Kosten. Man bewegt sich auf jeden Fall schon mal in der Oberen Liga was das Klangbild angeht.

 

Praxis

Beginnen wir mit dem Einschalten. Eingeschaltet werden die Kopfhörer, in dem man sie aufklappt und die Ohrmuscheln um 90° dreht. Um sie wieder auszuschalten klappt man sie einfach wieder zusammen. Sennheiser wollte hier bewusst auf Knöpfe verzichten.

Es soll ein homogenes Erlebnis sein sie zu nutzen – so wenig wie möglich soll uns ablenken. Nimmt man die Kopfhörer ab, wird der aktuelle Titel gestoppt und sobald man sie wieder anzieht geht es weiter. Auch bei den PXC 550-II hat sich Sennheiser dem Trend angeschlossen und setzt wieder auf eine Gestensteuerung. Alles wird über den rechten Kopfhörer bedient. So lässt sich das Lied vorspulen, die Lautstärke anpassen, der bevorzugte Assistent auswählen, Anrufe entgegennehmen oder auch den Talk Through Modus an schalten, sodass man die Kopfhörer nicht absetzen muss um mit seiner Umwelt zu sprechen und sie zu verstehen.

Jetzt kauft man sich einen höherpreisigen Kopfhörer nicht nur wegen dem Klang, sondern man will auch entspannt in den Klang versinken und in eine andere Welt abtauchen. Und dafür gibt es ANC. Das ANC ist mal wieder sehr ausgewogen und arbeitet perfekt. Man bekommt nur etwas vom Presslufthammer mit, wenn man nah an ihm dran steht. Zusätzlich hat Sennheiser noch Anti Wind dazu spendiert.

Das soll uns und unseren Gesprächspartnern das Windrauschen ersparen. Es funktioniert recht gut, aber wenn man in Irland an einer Klippe steht lässt es sich einfach nicht vermeiden das der Wind ausgeblendet wird. Beim Active Noise Cancelling und Anti Wind ist die Situation entscheidend. Die Technik kann viel – aber nicht alles.

Die Mikrofone arbeiten gut, sodass man klar und deutlich verstanden wird. Auch hier war der Sennheiser PXC 550 schon sehr gut und der Sennheiser PXC 550-II setzt nochmal eine Schüppe drauf.

 

Der PXC 550-II und smarte Assistenten

Wer auf seinen Assistent nicht verzichten will, kann Alexa, Google Assistent oder auch Siri mit den Sennheiser PXC 550-II steuern. So kann man sich beim Joggen die Emails vorlesen lassen oder bestellt eine Pizza auf dem Heimweg, die genau dann ankommt, wenn man zu Hause eintrifft

Der Sennheiser PXC 550-II kann sich aus bis zu 8 Quellen und damit Profile merken mit denen er sich verbinden soll. Und über die Smart Control App die es für iOS und Android gibt lässt sich noch mehr aus diesen Schmuckstücken herausholen.

Endlich ist Sennheiser auf Bluetooth 5.0 umgestiegen, vor allem die iOS Nutzer sehr erfreut. Jetzt ist die Bluetooth Verbindung und damit der Hörgenuss noch besser und stabiler.

In Sachen Akku soll er laut Sennheiser 30 Stunden ohne Active Noise Cancelling laufen und mit ANC 20 Stunden, bis wieder geladen muss. Nach 3 Stunden sind sie dann wieder voll aufgeladen und begleiten uns weiter. Das hätte man ein wenig schneller lösen können, ist aber noch vertretbar.

 

Sennheiser PXC 550-II zusammengefaltet Fazit

Sennheiser hat sich mal wieder selbst übertroffen. Man bekommt ein sehr voll gepacktes und rundes Paket. Sehr gute Verarbeitung trifft auf einen klaren und ausgewogenen Klang. Angenehmes Trage-Gefühl, Funktionalität und Wertigkeit. Der Sennheiser PXC 550-II ist in der oberen Klasse angesiedelt und da gehört er auch hin. Er bringt alles mit, was man braucht und noch dazu wovon man nicht wusste das man es braucht.

Wer einen Premium Kopfhörer für den Alltag und Reisen sucht, wird hier seine Freude haben.

Der Sennheiser PXC 500-II ist sein Geld definitiv wert.

 

 

 

Hier gibt es noch eine Möglichkeit, den Kopfhörer mit anderen zu vergleichen, um den passenden zu finden.

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Produkt? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


207,75 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. September 2021 8:00

207,75 € 349,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 16. September 2021 8:00