Skip to main content

Sie möchten den besten Funkkopfhörer kaufen ?

Sie möchten einen Funkkopfhörer kaufen? - Dann bei uns vergleichen

Funkkopfhörer kaufen – auf der Suche nach dem besten Modell für Sie ?
Die Antwort auf diese Frage ergibt sich aus ihren eigenen Bedürfnissen und der Art und Weise, wie Sie ihn nutzen wollen. Die Bedienung sollte einfach sein und auch der Komfort darf nicht zu kurz kommen.
Schließlich wollen Sie einen Funkkopfhörer kaufen, den Sie längere Zeit angenehm auf dem Kopf tragen können. Worauf sollten Sie achten, wenn Sie einen Funkkopfhörer kaufen wollen?

Wenn Sie einen Funkkopfhörer kaufen, ist die Akkulaufzeit ein wichtiges Kriterium. Denn diese bestimmt die Nutzungsdauer. Plötzlich bei der Benutzung vom Akku unsanft zu einer Pause gezwungen zu werden mag keiner. Daher ist es vorteilhaft einen Funkkopfhörer kaufen zu wollen, der eine lange Akkulaufzeit mit sich bringt.

Creative SXFI Theater

179,99 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. November 2020 13:28
DetailsIn den Warenkorb
Sennheiser RS175-U

233,79 € 249,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. November 2020 13:27
DetailsIn den Warenkorb
Sony WH-L600

199,82 € 249,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. November 2020 13:28
DetailsIn den Warenkorb
Powerbeats Pro Kabellose In-Ear Bluetooth Kopfhörer

163,70 € 243,60 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 25. November 2020 13:28
DetailsIn den Warenkorb

 

Funk Kopfhörer erfreuen sich in der heutigen Zeit großer Beliebtheit, insbesondere weil sie eine hohe Bewegungsfreiheit bieten. Es ist nicht notwendig, ein derartiges Gerät über ein Kabel mit dem Fernseher, der Stereo-Anlage oder dem Smartphone anzuschließen, sofern Sie es benutzen möchten. Vielmehr funktioniert es völlig kabellos.

Dank eines Senders erhalten Sie jegliche Audiosignale direkt an den Funkkopfhörer geliefert. Lediglich die Audioquelle wird mit einem Kabel verbunden. Dieser schickt die Daten daraufhin über sogenannte Funkwellen an den dazu gehörigen Kopfhörer. Wenn Sie einen solches Modell erwerben, können Sie diese sogar mit älteren TV-Geräten verbinden.

Insbesondere eignet sich ein entsprechender Kopfhörer für Sie, wenn Sie innerhalb der eigenen vier Wände zum Beispiel Musik hören oder sich auch Filme ansehen wollen. Im Folgenden erläutern wir Ihnen genau, was Sie beim Erwerb beachten müssen und während der Nutzung, um möglichst lange Freude an Ihrem Gerät zu haben.

Funkkopfhörer kaufen: Worauf kommt es an?

Wenn Sie auch nach dem Kauf lange Freude mit diesen Kopfhörern haben möchten, empfiehlt es sich, immerzu auf hochwertiges Material zu bestehen. Ein erstes Anzeichen für eine eher minderwertige Qualität sind beispielsweise das Nachlassen der Widerstandsfähigkeit am Bügel oder auch Verschleißerscheinungen, die an den Ohrmuscheln zu früh in Erscheinung treten.

Bei günstigen Kunststoffen kann es vorkommen, dass das Ohr oftmals schwitzt. Doch neben all jenen Kriterien bezüglich der Verarbeitung existieren noch unzählige weitere Dinge, die es zu berücksichtigen gilt, bevor Sie Funkkopfhörer kaufen.

 

  • Die Klangqualität

Ob nun ausgewogen, basslastig oder völlig neutral, das Wesentliche beim Funkkopfhörer kaufen ist die Beachtung eines runden Sounds. Dieser sollte dabei nicht lediglich jede Musikrichtung, sondern auch alle Filme problemlos wiedergeben können, damit ein wahrhaftiges Heimkinoerlebnis entsteht.

Hierbei bietet sich vor allem ein Selbsttest an, da doch jede Person den Klang anders empfindet und diese immerzu subjektiv ausfällt. Sie sollten sich mit der digitalen Übertragung auseinandersetzen, um beim Funkkopfhörerkauf eine optimale Klangqualität zu gewährleisten.

 

  • Funkkopfhörer kaufen – Die Akkuleistung

Häufig laufen diese kabellosen Kopfhörer mit Akkus oder Batterien. Im Großen und Ganzen sind sie jedoch wiederaufladbar. Die Lieferung erfolgt hierbei immer mit einer Ladestation. Über eine Basisstation erfolgt dann das Laden, was vor allem zeitsparend und sehr komfortabel ist.

In einer derartigen Ladestation befindet sich oftmals eine entsprechende Vorrichtung. In diese können die Kopfhörer locker eingehängt werden. Vielmehr sind bei der Entscheidung wichtig, wie es mit der Lade- und der Akkulaufzeit aussieht.
Letzteres sollte natürlich so lange wie möglich anhalten, um nicht während eines Filmes beispielsweise frustriert abbrechen zu müssen.

Bei der Ladezeit hingegen bietet sich eine kurze Dauer an. Sie können den Kopfhörer oftmals ohne zu laden Musik bis zu 40 Stunden abspielen. Auf eine vollständige Akkuladung können Sie hingegen, je nach Modell, etwa mit 14 bis 16 Stunden rechnen.

 

  • Der Tragekomfort

Bei schweren Kopfhörern kann es unter Umständen zu Kopfschmerzen kommen. Andererseits ist es bei zu leichten Funkkopfhörern wiederum möglich, dass sie vom Ohr rutschen.
In der Regel besitzen Funkkopfhörer ein Gewicht zwischen 200 und 250 Gramm. Hingegen wären 500 Gramm eindeutig zu schwer.

Das Gewicht eines Funkkopfhörers sollte sich definitiv angenehm anfühlen. Einmal sitzen sie viel zu eng, das andere Mal zu locker.
Daher ist es besonders wichtig, dass sie verstellbar sind und somit eine bequeme Position erhalten.

Beim Funkkopfhörer kaufen achten Sie darauf, dass der Bügel unter anderem mit einem sanften Polster ausgestattet ist und keineswegs mit Plastik versehen sein sollte.
So wird die Entstehung von Druckstellen bei längeren Tragezeiten verhindert und besonders Brillenträger sollten beim Kauf definitiv die Modelle zuvor Probetragen.

 

  • Funkkopfhörer kaufen – Die Übertragungsqualität

Sollte es vorkommen, dass ein Funkkopfhörer nicht über eine ausreichende Reichweite verfügt, ist er auf jeden Fall nicht zu gebrauchen.
Sollte die Übertragung bereits im nächstgelegenen Zimmer schwächeln, ist dies ein eindeutiges Zeichen für eine minderwertige Qualität.

Es kommt hierbei nicht lediglich auf die Stärke eines Empfängers beziehungsweise Senders an, sondern eben auch auf die umliegende Umgebung, innerhalb derer sich diverse Störquellen befinden könnten.
In der Regel besitzen analoge Modelle eine höhere Reichweite, von ca. 50 bis 100 Metern, als es bei digitalen Modellen der Fall ist.

Idealisiert sind dabei die Herstellerangaben, was bedeutet, dass diese lediglich dann erreicht werden, wenn sich keinerlei Hindernisse zwischen der Sendestation und dem Funkkopfhörer befinden.

 

  • Das Zubehör: Von einem Ersatzakku bis zum Verstärker

Um einen reibungslosen Betrieb zu gewährleisten, kann es bei einem Funkkopfhörer sinnvoll sein, sich noch einen Ersatzakku zuzulegen.
Den Akku können Sie somit jederzeit wechseln, ohne unbedingt bis zum vollständigen Aufladen warten zu müssen. Aus praktischen Gründen ist dabei noch nicht einmal ein Akku des Originalmodells vonnöten, sodass Sie bei dem Kauf eines Ersatzakkus noch einmal deutlich an Geld sparen können.
Ein sogenanntes T-Stück ist in dem Fall sinnvoll, wenn Sie zusammen, etwa mit einer Freundin, einem Freund oder dem Partner Musik hören wollen.

Dieses T-Stück wird den beiden benötigten Sendeeinheiten vorgeschaltet und daraufhin auf die beiden Leitungen verteilt.
Am leichtesten funktioniert dies mit zwei Ausführungen, die dem gleichen Funkkopfhörer entspringen, da sie ein und dasselbe Signal dabei empfangen.
In der Regel gehören Adapter für die unpassenden Klinkenstecker zu einer Lieferung, wenn das allerdings nicht der Fall ist oder sollten sie möglicherweise beschädigt sein, erhalten Sie sie ebenfalls im Handel.

Mal abgesehen von diesen Details gibt es häufig keinerlei Probleme mit der Kompatibilität, denn jedes Modell ist für eine normale Line-Out-Buchse geeignet.
Sollte es beim Funkkopfhörer kaufen jedoch auch der Fall sein, dass außergewöhnliche Modelle zum Einsatz kommen, die beispielsweise keine 3,5 Millimeter Steckerdicke besitzen, dann hilft eben jener Adapter weiter.

Denken Sie ebenfalls über den Kauf eines Kopfhörerverstärkers nach, dann sollten Sie sich im Klaren darüber sein, dass es zwei unterschiedliche Varianten gibt: analog und digital, diese sind dabei vergleichbar mit Funkkopfhörern.
Während eine analoge Variante im Allgemeinen kompatibel ist und die Lautstärke dabei annähernd völlig unverfälscht verstärkt, ist es bei der digitalen Option in der Regel der Fall, dass diese über einen USB-Anschluss funktionieren und somit nur mit einer begrenzten Kompatibilität versehen sind.

 

  • Funkkopfhörer kaufen für Brillenträger oder Menschen mit Hörgerät

Im Grunde spielt es beim Kauf eines Funkkopfhörers keinerlei Rolle, ob Sie nun ein Hörgerät besitzen oder nicht. Es gibt bloß einen Punkt, der hierbei Beachtung finden sollte: Der Funkkopfhörer benötigt genügend Platz innerhalb der Muschel, da ein Hörgerät natürlich ebenfalls mehr Platz einnimmt. Daher sollten Sie immer beim Probetragen und beim Funkkopfhörer kaufen darauf achten, dass ein Funkkopfhörer mit ausreichend Platz in der Ohrmuschel ausgestattet ist, wenn es sich um einen In-Ear-Kopfhörer handelt.

Sollten Sie zu den Brillenträgern gehören, kann sich dies durchaus als sehr umständlich erweisen. Dafür existieren jedoch die sogenannten Kinnbügel-Kopfhörer. Hierbei gibt es allerdings auch einen Haken: Derartige Kinnbügel sehen nicht besonders bequem aus und sind es eigentlich auch nicht. Daher eignet sich diese Option wohl auch insbesondere für ältere Menschen.

 

Die richtige Pflege nach dem Funkkopfhörer kaufen

Beim Sport sind Funkkopfhörer deutlich höheren Belastungen ausgesetzt, da sie mit unzähligem Schmutz und Schweiß in Berührung kommen. Leider reinigen sich Funkkopfhörer jedoch nicht von alleine, sodass sie gründlich und regelmäßig gesäubert werden müssen, vor allem, wenn es sich dabei um In-Ear-Kopfhörer handelt, die sich logischerweise direkt im Gehörgang befinden und damit mit Ohrenschmalz in Berührung kommen und verschmutzt werden können.

  • Warum reinigen?

Oftmals ist es nun so, dass viele Personen ihre Funkkopfhörer überhaupt oder bloß sporadisch reinigen. Darunter leidet dann nicht bloß die Hygiene, sondern eben auch die Soundqualität eines Funkkopfhörers. Damit Sie dies vermeiden, erhalten Sie im Folgenden die nötigen Informationen, wie Sie Ihre Funkkopfhörer ordentlich reinigen und was sie dabei dringend beachten sollten.

Im Grunde gilt bei einer Reinigung jederzeit: Sie müssen den Kontakt von Wasser mit der Technik eines Funkkopfhörer unbedingt vermeiden. Es darf also keinerlei Wasser sowohl an die Lautsprecher, als auch an die elektronischen Teile und die Anschlüsse gelangen. Der Funkkopfhörer kann dadurch massiv geschädigt werden. Daher vermeiden Sie dies dringend.

  • Reinigung mit Chemikalien

Des Weiteren sollten Sie auf diverse Chemikalien bei einer Reinigung auf jeden Fall verzichten. Dies kann ansonsten dazu führen, dass empfindliche Materialien des Funkkopfhörers oder die Polsterung geschädigt werden. Stattdessen eignet sich eine eher schonende Reinigung mit Wattestäbchen, einem trockenen Mikrofasertuch oder auch Zahnstochern.

  • Schweiß- & hartnäckige Verschmutzungen nach dem Funkkopfhörer kaufen

Sowohl bei Schweißflecken als auch bei hartnäckigen Verschmutzungen kann hingegen problemlos auch mal lauwarmes Wasser und ein bisschen Seife verwendet werden, doch auch hier ist Vorsicht geboten. Wie gesagt darf die Technik des Funkkopfhörers nicht mit Wasser in Berührung kommen, also sollten Sie immer bestenfalls darauf achten, dass Sie nicht allzu viel Wasser verwenden und heikle Stellen, bei denen Sie sich unsicher sind, reinigen Sie lieber trocken.

Die Häufigkeit der Reinigung hängt dabei von der eigenen persönlichen Nutzung ab. Sollten Sie größere Flecken sehen oder sich in ihnen Ohrenschmalz befinden, was besonders bei In-Ear-Kopfhörern der Fall ist, sollten Sie schnellstmöglich zu einem Putzlappen greifen.

  • Over- und On-Ear-Funkkopfhörer ordentlich reinigen

Die Reinigung erfolgt bei diesen beiden Modellen leichter als es bei den In-Ear-Kopfhörern der Fall ist. Nicht allzu häufig müssen diese Funkkopfhörer gereinigt werden, nichtsdestotrotz sollte es natürlich nicht vernachlässigt werden.

Bei einigen Geräten können des Weiteren die Ohrpolster abgenommen werden, sodass sie problemlos mit Wasser gereinigt werden können. Dies ist insbesondere für Sportler von großem Nutzen. Ansonsten ist jedoch auch die Beseitigung von Schmutz recht leicht und ohne jegliche Schwierigkeiten mit Hilfe eines normalen Putzlappens machbar.

Für hartnäckige Stellen eignen sich Zahnstocher oder Ohrenstäbchen, da auf Wasser weitestgehend verzichtet werden sollte.
Wenn Sie die bereits oben angegebenen Tipps zum ordentlichen Reinigen von Kopfhörern befolgen, werden Sie mit Sicherheit lange Freude an ihnen haben.

 

  • In-Ear-Kopfhörer ordentlich reinigen

In-Ears sitzen direkt im Gehörgang, was bedeutet, dass sie besonders anfällig für Schweiß, Bakterien, aber auch insbesondere Ohrenschmalz sind.

Bei dieser Bauform ist daher eine gründliche Reinigung unerlässlich. Sollten Sie viel Sport treiben, wird empfohlen, dass Sie sich beim Funkkopfhörer kaufen ebenso über schweißresistente Kopfhörer informieren, um mögliche Schäden innerhalb der Kopfhörer-Technik zu vermeiden.

Earpads fangen hierbei wohl den meisten Schmutz ab, dabei spielen die Aufsätze der Kopfhörer eine entscheidende Rolle. Können Sie die Aufsätze abnehmen, reinigen Sie sie am besten mit Desinfektionsmittel und Seife.

Wenn der Schmutz allerdings bis zum Lautsprechergitter bereits vorgedrungen sein sollte, sollten Sie Vorsicht walten lassen. Behutsam können Sie mit einem Stück Klebestreifen oder auch mit Wattestäbchen den Schmutz sorgsam entfernen.

Nur sollte dringend darauf geachtet werden, dass der Dreck nicht tiefer hineingedrückt wird, denn das kann die Soundqualität langfristig beeinträchtigen.
Wie gesagt müssen derartige Modelle häufiger gereinigt werden, um sie überwiegend hygienisch zu halten.

 

  • Eine korrekte Aufbewahrung

Bei den wenigsten Funkkopfhörern ist es der Fall, dass sie aufgrund eines unsachgemäßen Gebrauchs Schäden nehmen, sondern vielmehr dank einer inadäquaten Aufbewahrung. Im Idealfall sind sie ruhend aufzubewahren, was bedeutet, dass sich ein Halter für diese Art der Aufbewahrung lohnt.

Die meisten Ständer sind praktischerweise direkt mit einem Ladegerät ausgestattet, wodurch Sie natürlich auch das Geld und den Platz für ein weiteres Gerät sparen. Werfen Sie die Funkkopfhörer dabei jedoch achtlos in die Schublade, können schnell Risse oder gar Bruchstellen entstehen.

Funkkopfhörer sind empfindlich. Das bedarf einer dementsprechenden Pflege. Nur so erhalten und behalten Sie langlebige Klangqualität, die Sie andernfalls nicht überzeugen mag. Für diesen Zweck gibt es, sobald Sie Funkkopfhörer kaufen, auch im Handel zusätzlich Koffer, die sogenannten Hard Cases, in denen die Kopfhörer ruhen können und so vor etwaigen Erschütterungen geschützt sind.

Generell bedeutet es jedoch, dass Funkkopfhörer natürlich nicht ohne jegliche Schutzhüllen in einem Rucksack transportiert werden sollten. Auch viel Rauch kann dazu führen, dass die Membran der Stoffe belastet wird. Daher sollten insbesondere Raucher auf eine luftdichte Aufbewahrung der Funkkopfhörer achten.

 

Welche Besonderheiten existieren beim Funkkopfhörer kaufen zwischen den einzelnen Modellen? Auf welche Details sollten Sie achten?

Nicht jeder Kopfhörer eignet sich genau für den Anspruch einer jeden Person, denn die Gegensätze zwischen den unterschiedlichen Modellen sind enorm. Dank der modernen Technik heutzutage in Form von Streamingdiensten wie etwa Deezer, Netflix oder Spotify und hochleistungsfähigen Smartphones ist es so leicht wie noch nie, die Musik beziehungsweise den Film auch von unterwegs abzuspielen.

Ob nun im Fitnessstudio, in der Bahn oder im Flugzeug, die Mehrheit der Menschen genießt die Musik / den Film bereits von so ziemlich überall. Auch Zuhause oder sogar im Recording-Studio sind derartige Funkkopfhörer nicht länger wegzudenken. Allerdings ist ein Funkkopfhörer nicht gleich ein Funkkopfhörer.

Beispielsweise besitzt ein Musiker vollkommen andere Ansprüche als es ein Sportler tut. Daher ist es relevant, die Unterschiede vor dem Funkkopfhörer kaufen zu prüfen und seinen eigenen Funkkopfhörer für die passenden Zwecke zu finden.

 

  • Der drahtlose Kopfhörer mit Bügel

Beim Funkkopfhörer kaufen werden Sie ohne Weiteres unter anderem auf einen Funkkopfhörer mit Bügel stoßen. Diese Modelle ziehen Sie einfach über den Oberkopf, damit ist ein leichtes Tragen gewährleistet.

Aufgrund dessen sitzen diese Funkkopfhörer passgenau auf den Ohrmuscheln und verhindern dadurch ein Rutschen. Der Bügel lässt sich hierbei problemlos individuell und auf die eigenen Bedürfnisse anpassen, damit er optimal auf den Ohren sitzt.

Deshalb werden derartige Kopfhörer gerne für das Fernsehen genutzt, da sich mit diesen Funkkopfhörern bequem die Sendung im TV vom Sessel aus verfolgen lässt. Wie bei allen anderen Funkkopfhörern erfolgt die Übertragung über die sogenannte Bluetooth-Verbindung.

Ein Signal wird dabei an den Fernseher durch die Funkkopfhörer übertragen, so können beide Komponenten miteinander ganz leicht gekoppelt werden. Es existieren allerdings auch einige Funkkopfhörer, die mit dem WLAN verbunden werden können.

Um unterschiedliche Geräte mit den Funkkopfhörern zu verbinden nutzt man oftmals das WLAN.

 

  • Schnurlose In-Ear-Kopfhörer

Falls Sie sowohl eine digitale als auch stylische Alternative zu den bereits oben erwähnten schnurlosen Kopfhörern mit Bügel suchen, dann ist die Lösung dafür womöglich schnurlose In-Ear-Kopfhörer.
Wenn Sie derartige Funkkopfhörer kaufen, können Sie sichergehen, dass Sie eine solide Stereo-Qualität mit diesen Kopfhörern erhalten.

Außerdem sind sie flexibler als es beispielsweise die Funkkopfhörer mit einem Bügel sind. Gerade aus diesem Grund nutzen Sportler diese umso lieber. Sie sind genau daher so beliebt da man sie direkt in die Ohrmuschel einsetzt und platziert.

Ein intensiveres Klangerlebnis ist somit gegeben. Des Weiteren können diese auf eine derartige Weise weniger verrutschen und bieten insbesondere beim Rennen, Laufen oder etwaigen anderen Sportarten sicheren Halt.

 

  • Kabellose Funkkopfhörer mit einem Nackenbügel

Wenn Sie einen Funkkopfhörer kaufen wollen für die Nutzung des Fernsehens sind zum Beispiel kabellose Modellvarianten mit einem Nackenbügel vorteilhaft.
Da es einige Nutzer gibt, die weder In-Ear-Kopfhörer noch Bügel auf dem Oberkopf präferieren, bieten die Funkkopfhörer mit Nackenbügel eine hilfreiche Alternative.
Derartige Bügel lassen sich leicht im Nackenbereich befestigen und einfach einstellen.

Auf diese Weise können die Funkkopfhörer genauso präzise auf den Ohren ihren Platz finden. Häufig sind derartige Nackenbügel aus einem leichten Material angefertigt, damit sie ohne jeglichen Druck am Hals sitzen können.

 

Funkkopfhörer kaufen: Welche Macken können auftreten und wie werden diese beseitigt?

Es kann durchaus vorkommen, dass nach dem Funkkopfhörerkauf diverse Probleme auftreten. Doch auch hierfür bieten sich einige Lösungsansätze an, mit denen Komplikationen leicht beseitigt werden können.

 

  • Das Modell brummt oder rauscht nach dem Funkkopfhörer kaufen

Es können mehrere Möglichkeiten bestehen, weshalb ein Kopfhörer nach dem Funkkopfhörer kaufen rauscht. Als erstes wäre da die Übertragungstechnik zu nennen. Im Gegensatz zu einem digitalen Modell besteht bei analogen Funkkopfhörern in der Regel immer ein typisches Grundrauschen.

Das Rauschen ist allerdings eher leise und bei einem durchgängigen Ton auch nicht zu vernehmen. Obwohl digitale Funkkopfhörer etwas teurer sind, werden sie in diesem Fall bevorzugt, falls Sie dieses Grundrauschen stören sollte. Auch hier sollten Sie vor dem Erwerb eines Kopfhörers probe hören, falls Sie dies ohnehin nicht schon getan haben.

Die nächste Möglichkeit wäre die ungleichmäßige Nutzung einer Lautstärke vom Funkkopfhörer als auch von der Lautstärke an der Quelle. Dabei sollte die Lautstärke eines Funkkopfhörers nicht auf die vollständige Stärke aufgedreht werden und die Quellen lediglich sehr leise sein. Das sorgt dann für das Rauschen in den Funkkopfhörern.

Auch eine dritte Option wäre noch denkbar. Es kann durchaus sein, dass der Kanal dabei falsch justiert wurde, dies gilt allerdings ebenso bloß für die analogen Geräte. Aus diesem Grund sollte der Kanal dann neu justiert werden. In der Regel existiert dafür ein Drehrad oder ein Schalter.

 

  • Der Funkkopfhörer schaltet sich immerzu ab

Natürlich gibt es einige Funkkopfhörer, die auch eine Abschaltautomatik besitzen. Diese wird dabei zumeist dann ausgelöst, wenn die Lautstärke, die von der Quelle ausgeht, zu leise ist. Dann kann es passieren, dass der Funkkopfhörer sich ungewollt abschaltet.

Insbesondere kann dies dann der Fall sein, wenn der Ton beispielsweise innerhalb eines Filmes für eine längere Zeit leiser ausfällt. Durch das erhöhen der Lautstärke an der Quelle (bspw. der Fernseher) können Sie das effektiv verhindern.

Eine kleine Nebeninformation: Es gibt einige Filme, deren Audiosignale ohnehin zu leise sind. Das kann beispielsweise bei Filmen der Fall sein, die aus dem Internet heruntergeladen wurden.

 

  • Der Kopfhörer ist viel zu leise

Beim Funkkopfhörer kaufen sollten Sie besonders auch darauf achten, ob ein derartiger Kopfhörer womöglich zu leise ist. Natürlich gibt es auch einige Händler, die dabei den sogenannten Schalldruckpegel angeben, der als SPL (Sound Pressure Level) ausgezeichnet wird.

Ein Funkkopfhörer mit höherem Schalldruckpegel-Wert wird logischerweise als lauter empfunden. Die Lautstärke an der Quelle spielt dabei eine gewichtige Rolle, da unzählige Nutzer vergessen, dass nicht lediglich der Lautstärkegrad an einem Kopfhörer entscheidend für die Lautstärke ist, sondern eben auch der Lautstärkeregler an der Quelle.

 

  • Wenn der Funkkopfhörer nicht lädt

Sollte der Funkkopfhörer nicht richtig aufladen, dann sind folgende Möglichkeiten zu prüfen:

  1. Bei Funkkopfhörern mit Ladestation überprüfen Sie, ob diese am Strom angeschlossen sind und die Lade-LED leuchtet, wenn Sie einen Funkkopfhörer auf die Ladestation stellen.
  2. Ist keine Ladestation vorhanden, sondern der Funkkopfhörer wird stattdessen mit einem Ladekabel geladen werden, dann sollten Sie das Kabel testen. So können Sie ausschließen, dass das Kabel möglicherweise kaputt ist. Auch hierbei sollte die Lade-LED am Funkkopfhörer aufleuchten.
  3. Alte Akkus können bei einem Funkkopfhörer leicht gegen neue ausgetauscht werden. Zuvor können derartige Akkus über ein Ladegerät aufgeladen werden. Legen Sie den Akku daraufhin in den Kopfhörer ein und prüfen Sie die LED-Leuchte, falls diese vorhanden ist, ob sie beim Einschalten leuchtet.
  4. Nun können Sie erneut die Lade-LED prüfen, ob diese leuchtet, wenn sich der Funkkopfhörer in der Ladestation befindet beziehungsweise falls Sie diesen mit einem Kabel aufladen.

 

Die folgenden Optionen können Sie für diverse Defekte zusammengefasst festhalten:

  1. Die Akkus sind alt beziehungsweise kaputt.
  2. Die Ladestation ist defekt.
  3. Der Funkkopfhörer könnte ebenfalls kaputt sein.
  4. Sowohl Funkkopfhörer als auch Ladestation sind kaputt, obwohl das eine eher unwahrscheinliche Kombination darstellt.

 

  • Der Funkkopfhörer lässt sich nicht verbinden

Funkkopfhörer besitzen eine Sendestation oder auch häufig eine sogenannte Ladestation über die er sich verbinden lässt. Mit der Audioquelle ist eine derartige Ladestation verbunden, also mit einer Anlage, einem Fernsehgerät etc. Folgende Ursachen sollten Sie überprüfen (Verbindung mit dem Funkkopfhörer wird verhindert):

  1. Die Sendestation beziehungsweise Ladestation sollte korrekt verbunden sein.
  2. Natürlich muss die Quelle ebenfalls eingeschaltet und laut genug sein, aber keineswegs stumm geschaltet.
  3. Der Funkkopfhörer muss eingeschaltet sein. Überprüfen Sie diesen, ob er noch funktioniert, eventuell müssen Sie den Akku auch laden. Am besten sehen Sie, ob der Funkkopfhörer eingeschaltet ist an einer leuchtenden LED.
  4. Auch der Lautstärkeregler am Funkkopfhörer sollte eingestellt werden und nicht auf Null stehen.

Ein kleine Information am Rande: Bei einigen analogen Funkkopfhörern besteht die Möglichkeit einer sogenannten Kanal-Suchen-Taste. Drücken Sie die Taste, damit sich ein Funkkopfhörer mit dem passenden Kanal einer Sendestation verbindet.

 

  • Aus dem Funkkopfhörer dringt kein Ton

Zunächst sollten Sie prüfen, falls der Funkkopfhörer keinen Ton von sich gibt, ob die Quelle womöglich auf stumm geschaltet ist beziehungsweise ob der Lautstärkeregler eventuell auf Null steht. Haben Sie beide Optionen geprüft und ausgeschlossen, sehen Sie sich die anderen Punkte für eine mögliche Lösung an.

 

  • Störungen beim Empfang

Ist der Empfang gestört, sollten Sie den Funkkopfhörer zunächst an einem anderen Gerät testen. Auf diese Weise können Sie feststellen, ob es tatsächlich an dem Gerät liegt. Sollte die Störung allerdings weiterhin vorhanden sein, prüfen Sie den Funkkopfhörer in einem anderen Raum. Wenn die Störung auch dann noch anhält, liegt es mit einer hohen Wahrscheinlichkeit nicht an der Quelle.

 

Was sollten Sie beim Aufladen beachten, wenn Sie Funkkopfhörer kaufen?

  • AA- bzw. AAA-Akkus bzw. Batterien

Beim Funkkopfhörer kaufen geht es vor allem auch um die Leistung des Akkus und deren Ladezeit. Unzählige drahtlose und auch herkömmliche Funkkopfhörer laufen entweder mit AA beziehungsweise AAA Akkus oder mit Batterien.

  • Akku-Ladestation

Insbesondere handelsübliche und günstige Modelle  müssen auseinandergenommen werden, sobald ein Batteriewechsel ansteht. Beispielsweise müssen etwa dabei die Kopfhörer-Polster abgenommen werden. Daher sollten Sie auf ein Gerät zurückgreifen, das mit einer Akku-Ladestation ausgestattet ist. Das Aufladen von Akkus gestaltet sich schließlich zeitsparender und um Längen komfortabler.

In der Regel kann von Geräten beim Funkkopfhörer kaufen abgeraten werden, die kein Ladegerät besitzen. Insbesondere bei preiswerten Modellen müssen Sie damit rechnen, dass für den Akku- beziehungsweise den Batteriewechsel die Ohrmuschel-Polster unter Umständen von Hand abgenommen werden müssen.

  • Kabelverbindung zum Ladegerät

Das ist gerade dann umständlich, wenn Sie in dem Moment einen spannenden Film sehen oder Ihre Lieblingsmusik aus den Funkkopfhörern dröhnt.
Im Weiteren existieren Geräte, die lediglich über eine Kabelverbindung an ein Ladegerät angeschlossen werden. Auch derartige Optionen stellen sich womöglich als eher unpraktisch heraus.

  • Zusammengefasst und Erkenntnis

Daher ist wohl die komfortabelste und beste Variante beim Funkkopfhörer kaufen der Erwerb von Modellen, die mit einer Ladestation ausgestattet sind.
Daher ermöglichen unzählige Modelle ein Laden der Funkkopfhörer durch einfaches einlegen in die Basisstation.

Es entsteht dabei keinerlei Kabelsalat und der Komfort ist deutlich erhöht. Häufig erfolgt die Ladung hierbei über sogenannte Metallpunkte, die sich sowohl am Kopfhörer als auch an der Station befinden. Relevant zu wissen ist, dass diese Metallpunkte sich berühren müssen.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: